Android-Handy: GPS-Test gut überstanden

An so einem schönen Tag will man raus. Was ist da schöner, wenn man auch noch ein tolles neues Handy mit nehmen kann, um auf diesem zum ersten Mal das eingebaute GPS ausgiebig zu testen ...

Kaum unter freiem Himmel schon mit einem Klick auf das entsprechende Symbol auf dem G1 Desktop das Programm Google Maps gestartet. Klickt man im Menü auf "Mein Standard" wird zunächst ein 1-2 km entfernter Standard als eigener Standort angezeigt. Dafür gibt es einen einfachen Grund: GPS ist noch ausgeschaltet am Smartphone und dieses zeigt daher die Position der Mobilfunkzelle an, über die momentan die Datenübertragung erfolgt. Aber auch diese Position ist recht gut brauchbar um lokale Dienste zu nutzen (Lokal-/Restaurantsuche, usw).

Rasch wurde das GPS im Einstellungs-Menü vom T-Mobile G1 aktiviert und nach wenigen Sekunden konnte man schon ein entsprechendes Symbol einer Satellitenantenne in der Icon- und Benachrichtungszeile ganz oben im Display sehen. Das Blinken verrät, dass noch mit den Satelliten abgeglichen wird, dass noch keine Position ermittelt wurde.

Zurück in Google Maps wartet man gespannt, was passiert: Zunächst gar nichts. Dann blinkt das Satellitensymbol nicht mehr und man weiß, jetzt ist der Standort ermittelt. Man klickt erneut auf "Mein Standort" und Google Maps zoomt raus und rein hin zum eigenen Standort ...

Der Standort wird zunächst mit einem Kreis weitläufig eingegrenzt, der Kreis wird kleiner und kleiner schließlich bleibt nur mehr ein Punkt: Genau am eigenen Standort. Es klappt wunderbar und schnell.

Noch ein Test, der schon etwas über die Genauigkeit der Position verrät: Bewegt man sich samt Smartphone die Strasse entlang ca. 30 oder 50 Meter dann dauert es nur wenige Sekunden und der kleine Punkt auf der Google Karte bewegt sich ebenfalls weiter, die Straße entlang. Sogar, wenn man auf die andere Straßenseite wechselt kann man eine Veränderung des eigenen Standortes, dargestellt mit einem deutlichen Punkt, erkennen.

GPS am T-Mobile G1, dem ersten Android Handy oder Smartphone, funktioniert wunderbar. Interessant sind bestimmt auch noch Tests bezüglich Navi-Funktion (Routenberechnung) und Routenverfolgung. Dazu bestimmt später mehr ...